Menü

Wenn ich eine Weiterbildung oder Umschulung mache, erhalte ich dann weiter ALG I?

Grundsätzlich Ja! Denn die Bestimmungen für das Arbeitslosengeld gelten unverändert, auch während einer Weiterbildung oder Umschulung! Geregelt ist das im § 128 des Sozialgesetzbuch III.

Hier die entscheidenden Passagen des Sozialgesetzbuch III, § 128:

§ 128 Minderung der Anspruchsdauer

(1) Die Dauer des Anspruchs auf Arbeitslosengeld mindert sich um

1. ...,

2. ...,

3. ...,

4. ...,

5. (weggefallen)

6. ...,

7. ...,

8. jeweils einen Tag für jeweils zwei Tage, für die ein Anspruch auf Arbeitslosengeld bei beruflicher Weiterbildung nach diesem Buch erfüllt worden ist,

9. ....

(2) ...

In den Fällen des Absatzes 1 Nr. 8 unterbleibt eine Minderung, soweit sich dadurch eine Anspruchsdauer von weniger als einem Monat ergibt. ... .

4 Beispiele

Wir gehen von einem Anspruch auf ALG I von 360 Tagen (1 Jahr) aus:

  1. Die Dauer der Weiterbildung oder Umschulung dauert mit 12 Monaten ebenso lange, wie Ihr Anspruch auf ALG I besteht. Demnach hätten Sie nach Beendigung der Maßnahme noch 6 Monate (180 Tage) Anspruch auf ALG I.
  2. Die Maßnahme dauert nur 6 Monate; Ihr Restanspruch auf ALG I in diesem Fall: 9 Monate (270 Tage).
  3. Wieder 1 Jahr Anspruch auf ALG I; die Maßnahme dauert 2 Jahre. Eigentlich wäre Ihr Anspruch auf ALG I aufgebraucht! Trotzdem haben Sie nach Beendigung der Weiterbildung oder Umschulung weitere 30 Tage Anspruch auf ALG I!
  4. Wenn Sie eine noch längere Umschulung absolvieren, bleibt der Anspruch auf ALG I nach Abschluss der Maßnahme 1 Monat (30 Tage).

Wo finde ich eine geeignete Weiterbildung oder Umschulung?

Zum Beispiel in der Datenbank KURSNET der Agentur für Arbeit.

Oder Sie suchen sich gleich hier eine passende Weiterbildung oder Umschulung aus.

Wichtig!

Sie sollten im Falle juristischer Fragestellungen Entscheidungen nicht allein aufgrund der Informationen auf unserer Website treffen. Nur eine individuelle Beratung, z.B. durch Ihren Fallmanager in der Arbeitsagentur, kann auch die besonderen Umstände des Einzelfalles berücksichtigen.

weitersagen nach oben zurück